Okefenokee National Wildlife Refuge Drucken
Mittwoch, den 25. Juni 2008 um 00:43 Uhr

unterwegs in der Natur
unterwegs in der Natur
unterwegs in der Natur
Rund um unser Kanu Natur soweit das Auge reicht. Schmale Kanäle durchziehen die Wildnis, manchmal fast zu schmal für unser kleines Boot, mit dem wir uns paddelnd vorwärts bewegen. Neben den zahlreichen Vögeln machen wir mit der Kamera Jagd auf Alligatoren und uns kommen sogar ein paar erst einige Wochen alte Jungtiere vor die Linse – zum Glück ist das Muttertier nicht in der Nähe...

Wo wir sind? Nein, falsch geraten, nicht in den Everglades! Genauso wie auch andere Mütter schöne Töchter haben, gibt es auch in Georgia schöne Sumpflandschaften, die ein unvergleichliches Naturerlebnis ermöglichen. Wir befinden uns mitten in den "Okefenokee Swamps". Eine kundige Führerin von Okefenokee Adventures paddelt mit uns durch die artenreiche Landschaft.

Der Okefokee Swamp liegt zum größten Teil innerhalb des Okefenokee National Wildlife Refuge, das sich auf über 1600 km² erstreckt.

Zugegebenermaßen, so nah an der Natur waren wir bislang selten und als wir die Kanus das erste Mal sehen, entfährt uns spontan "wir haben noch nie gepaddelt!" und "in das Ding sollen wir steigen? Das kippt doch garantiert um!". Aber unsere Bedenken wurden schnell zerstreut, der Einstig gelang unfall- und kenterfrei und auch für die Kamera fand sich schnell ein sicheres und trockenes Plätzchen.

Einige Minuten später hatten wir uns "eingepaddelt" und glitten lautlos durch die Georgia'sche Variante des Amazonas. Um uns herum Natur pur, Vögel die uns neugierig beobachteten und die Schönheit und Stille dieser einmaligen Landschaft. Unser kundiger Guide im Kajak versorgte uns mit Informationen, machte auf Besonderheiten aufmerksam und zeigte uns viel Verborgenes, das wir sonst übersehen hätten. Höhepunkt unserer muskelgetriebenen Flusskreuzfahrt waren junge Alligatoren, die wir in einem kleinen Seitenarm zu sehen bekamen, wohin kein motorgetriebenes und x-sitziges Boot jemals hinkommen würde.

der Boardwalk
der Boardwalk
der Boardwalk
Wir hatten bereits in den letzten Jahren immer mehr unsere Leidenschaft für die Natur entdeckt. Diese Tour schaffte es endgültig, uns für "Naturerlebnisse" à la Gator Wrestling & Co zu verderben.

Unbedingt besuchen sollte man auch das Visitor Center, in dem es neben zahlreichen interessanten und lehrreichen Ausstellungstücken auch einen gut gemachten Film über das Okefenokee National Wildlife Refuge gibt (Eintritt frei).

Für alle Landratten (oder nach der Bootstour) empfiehlt sich noch ein Spaziergang über den Boardwalk zu einem Aussichtsturm, der einen guten Überblick über die Landschaft bietet. Natürlich wurde auch an die Autofahrer gedacht: Der "Swamp Island Drive" führt zu weiteren interessanten Punkten wie dem "Cheeser Island Homestead", dem Haus einer der ersten Siedler hier, das ebenfalls besichtigt werden kann.

Nicht unerwähnt lassen wollen wir das "Camp Cornelia Cafe", im Gebäude von "Okefenokee Adventures" untergebracht, wo man sich gut und preisgünstig stärken und auch der Souvenirjäger im Giftshop seiner Leidenschaft nachgehen kann.

Okefenokee Swamp - Amazonas the Georgia Way!

Okefenokee National Wildlife Refuge
Folkston, GA 31537
Tel.: 866–THE–SWAMP (843–7926) oder 912–496–7156

Open ½–hour before sunrise every day. Close 7:30pm Mar 1 – Oct 31. Close 5:30pm Nov 1 – end of Feb.
Closed Christmas Day

www.okefenokeeadventures.com


Die hier genannten Informationen waren zum Zeitpunkt der Überprüfung aktuell. Sollten sie einen Besuch planen, empfehlen wir ihnen, sich auf alle Fälle auf der jeweiligen Homepage über aktuelle Telefonnummern usw. zu informieren.
 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 02. November 2009 um 17:13 Uhr