Marco Island Drucken
Sonntag, den 24. August 2008 um 17:51 Uhr


Image
Image
am Strand von Marco Island
Marco Island, die größte der "Ten Thousand Islands", liegt unweit der Stadt Naples an Floridas Golfküste. Umgeben vom Golf von Mexico auf der einen Seite und unberührten Mangrovenlandschaften auf der anderen Seite, bietet die Insel für Strandfans und Naturliebhaber gleichermaßen Entspannung und Abwechslung.

Ganz so unberührt sind die wunderschönen Strände im Gegensatz zu den nahegelegenen Everglades nicht, zahlreiche Hotels säumen den Strand mit seinem perfekt weißem Sand, dafür ist allerdings der Weg von der Unterkunft - sei es Luxusresort oder Ferienwohnung - bis zu den Wellen nicht allzu weit.

Wem es am Strand zu langweilig wird, dem sei eine Waverunner-Tour empfohlen. Mit dem Jetski geht es in einer Gruppe und samt kundigem Guide hinaus in den naturbelassenen Teil der "Ten Thousand Islands", zu Delphinen, Manatees, Pelikanen, Seeottern und vielen anderen Tieren, die hier heimisch sind.

Image
Image
die Ten Thousand Islands
Wer sich der Natur statt mit Lärm und knatternden Motoren eher leiser nähern will, dem sei ein Besuch in den umgebenden Naturreservaten wie dem Rookery Bay National Estuarine Research Reserve, Ten Thousand Island National Wildlife Refuge, Collier-Seminole State Park, Fakahatchee Strand State Preserve, Big Cypress National Preserver oder natürlich dem Everglades State Park empfohlen.

Shopping ist natürlich ein Stichwort, das bei einem USA-Urlaub für viele fester Bestandteil des Urlaubs ist. Natürlich lässt sich auch auf Marco Island gut einkaufen, das Angebot beschränkt sich nicht nur auf Badehosen und Sandalen, aber hier punktet die Insel durch die Nähe zu Naples, wo sich eine Vielzahl von Läden und eine für viele Besucher so wichtige Outlet-Mall finden lässt. Auch das Coastland-Center ist dort zu finden, im dortigen Macy's lässt sich mit der Discount Card nochmals Geld sparen.

Für die Golfer unter uns sei noch The Rookery at Marco erwähnt. Der Platz präsentiert sich nach seiner Neugestaltung in Topform und ist auf jeden Fall das Greenfee wert.

Wer nun neugierig geworden ist und mehr Informationen über Marco Island haben möchte, findet diese unter

www.paradisecoast.com
 

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 31. Januar 2015 um 00:35 Uhr