Virginia Beach: Bunte Strandpartys und Live-Music Drucken
Virginia
Freitag, den 29. März 2019 um 12:10 Uhr

Beach Music-In Car Show
Beach Music-In Car Show
Bunte Strandpartys und Live-Music locken im Sommer zahlreiche Besucher an die US-Ostküste
Abendlicher Zauber bei „Live! On Atlantic“ – „Beach Music Cruise-In“ mit coolen Autos und heißen Songs – Barfuß abtanzen bei der „Virginia Beach FunkFest Beach Party“
Neues dreitägiges Festival „Something in the Water“ mit Staraufgebot


Virginia Beach, einer der beliebtesten Urlaubsorte an der amerikanischen Ostküste, ist das ganze Jahr über ein populäres Reiseziel mit Veranstaltungen, Festivals und Aktivitäten. Doch gerade in der Sommerzeit bietet der weite Sandstrand und die fünf Kilometer lange Strandpromenade eine besondere Kulisse für Openair-Events. So lockt die Küstenstadt beispielsweise im Rahmen von „Live! On Atlantic“ mit kostenlosen Live-Konzerten an der Strandpromenade. Hier werden Bürgersteige zur Bühne, wenn Musiker verschiedener Stilrichtungen die Besucher von Virginia Beach zum Tanzen und Mitsingen animieren. Ab Mai schafft „Live! On Atlantic“ jeweils von 19:30 bis 23 Uhr – von Mitte Juni bis Ende August auch nachts – eine unvergessliche Atmosphäre entlang der Atlantic Avenue von der 17th bis zur 25th Street sowie in den Parks an der 17th und 24th Street. Auf der Virginia Legends Walk Bühne an der 13th Street finden beispielsweise jeden Montag, Dienstag und Donnerstag halbstündige Tribute-Shows für die in Virginia geborene Jazz-Sängerin Ella Fitzgerald statt. In der zwei Straßen und Blocks umfassenden Fun Zone werden junge und jung gebliebene Menschen von Zauberern, Gauklern, Ballonkünstlern, lebenden Statuen, Stelzenläufern und vielen mehr mit gewagten Aktionen und spannenden interaktiven Erlebnissen unterhalten. www.liveonatlantic.com

Nostalgischer Gruß an die guten alten Zeiten

Beim „Beach Music Cruise-In“ spielen Beach Music Bands von der Ostküste am Strand auf, während liebevoll herausgeputzte Oldtimer, Autos und Lastwagen die Promenade in eine einzigartige Autoshow verwandeln. Die Festivalatmosphäre der an der 30th Street errichteten Bühne wird von Essens- und Getränkezelten am Strand ergänzt. Teilnehmer können zur Oldie-Musik ihr Tanzbein schwingen oder die Melodien ganz entspannt in einem der unzähligen Strandstühle genießen. Die Veranstaltung mit Konzerten, Shows und Unterhaltungsprogramm findet vom 10. bis 12. Mai 2019 statt. Der Tageseintritt kostet 10 US-Dollar, der dreitägige Festivalpass 15 US-Dollar. Karten können vor Ort erworben werden. www.liveonatlantic.com/festivals/beach-music-cruise

Funky Vibes im August

Die „Virginia Beach FunkFest Beach Party“ am 23. und 24. August 2019 lässt das Herz der Liebhaber von Funkmusik höherschlagen. Denn hier wird einflussreichen Legenden wie James Brown gehuldigt. Die rhythmische, tanzbare Form der Musikmischung aus Soul, Jazz, und R&B lädt Einheimische und Urlauber kostenlos ein, sich in Tanzwettbewerben zu messen oder einfach zu den funky Vibes am Strand auf Höhe der 24th Street abzutanzen. Zudem finden Africana Virginia Beach Aktivitäten im 24th Street Park statt. www.beachstreetusa.com/festivals/virginia-beach-funkfest-beach-party
Neu 2019: Festival „Something in the Water“

Ella Fitzgerald
Ella Fitzgerald
Vom 26. bis 28. April 2019 findet in Virginia Beach, das neu ins Leben gerufene Event „Something in the Water“ statt. Das dreitägige Kunst-, Musik- und Kulturfestival geht auf die Initiative eines der berühmtesten Söhne der Region zurück – Sänger, Songwriter und Produzent Pharrell Williams. Zahlreiche Giganten der Kunst- und Unterhaltungsindustrie – darunter Missy Elliot, Gwen Stefani, Janelle Monáe, Travis Scott, Diddy, Snoop Dog, Usher sowie viele andere – kommen zum großen Strandparty-Wochenende nach Virginia Beach, um sich gemeinsam mit Pharrell Williams von der Vielfältigkeit der Region inspirieren zu lassen. Pharrell Williams reiht sich in eine Reihe talentierter Sportler, Wissenschaftler und Künstler ein, die alle aus Virginia stammen. Dazu zählen Ella Fitzgerald, Allen Iverson, Missy Elliott und viele andere. Williams witzelte: „There must be something in the water“ – so entstand auch der Titel für den Event.

Das Festival bietet an den drei Tagen mehrere Veranstaltungen, darunter Konzerte auf der Hauptbühne „5th Street Beach Stage“ direkt am Strand. Zudem erstreckt sich ein vielfältiges Sport-, Kultur- und Wellnessprogramm entlang der Atlantic Avenue, im ViBe Arts District bis hin zum Virginia Beach Convention Center. Der Festivalbereich ist am Freitag, den 26. April 2019 ab 14 Uhr und am Wochenende (27. und 28. April 2019) ab 12 Uhr geöffnet. Weitere Informationen und Eintrittskarten gibt es unter www.somethinginthewater.com.


Über Virginia Beach (www.visitvirginiabeach.de)

Wo der Atlantische Ozean und die Chesapeake Bay an der US-Ostküste aufeinandertreffen, verspricht Virginia Beach drei Stranderlebnisse in einem Urlaub. Die lebensfrohe Küstenstadt ist eines der beliebtesten Feriengebiete der USA und bietet neben Strandabenteuern und einer quirligen Innenstadt auch unberührte Natur, kulinarische Genüsse in Form von frischen Austern und Meeresfrüchten aus der Region sowie ein unbeschwertes Lebensgefühl ganz nach dem Motto „Live The Life“. Die beliebte Strandpromenade hält den Rekord als längster Vergnügungsstrand der Welt – sie ist ideal für alle, die im Urlaub viel erleben möchten. Ruhig und abgeschieden liegt hingegen Sandbridge Beach: Gäste entspannen hier in Ferienhäusern oder Apartments und genießen einen malerischen Blick auf den naturbelassenen Strand. Aufgrund seiner ruhigen Gewässer bei Wassersportlern besonders beliebt ist der Strand an der Chesapeake Bay, dem größten Flussmündungsgebiet der USA.

Das Virginia Beach Convention & Visitors Bureau präsentiert Besucher aus aller Welt die Stadt als ganzjähriges Reiseziel. Weitere Informationen sind zudem auf der deutschsprachigen Webseite www.VisitVirginiaBeach.de sowie auf der deutschen Facebook Fan-Seite www.facebook.com/EntdeckeVirginiaBeach erhältlich.

Bilder: (c) Beach Events BeachStreet USA

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 29. März 2019 um 12:22 Uhr